Start Allgemeines Klasse-Aktion: Bürgerbegehren Preis-Limit für die Wiesn-Mass

Klasse-Aktion: Bürgerbegehren Preis-Limit für die Wiesn-Mass

98

Das ist doch mal ein Bürgerbegehren, wo sich sicherlich Hunderttausende, ach was sag ich Millionen Menschen, beteiligen werden.
Reservierungsverbote, dauerhaft historische Wiesn und eine Preisobergrenze für die Mass Bier: Das alles will der Verein gegen betrügerisches Einschenken per Bürgerbegehren durchsetzen. Das mit dem Einschenken ist wirklich eine Unsitte auf dem Oktoberfest. Manche Mass kostet so bestimmt schon über 10 €, denn die ist oft nur zu 75% gefüllt. Na unsere Wiesenwirte müssen auch was verdienen.

Vorheriger ArtikelItalien – Der Jackpot steigt
Nächster ArtikelAllianz Kunden können auf Rückzahlung hoffen – 1,3 Milliarden € Zusatzkosten für die Allianz?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here