Start Allgemein Gansel Rechtsanwälte: Seriös – Mandantenjäger – legitim?

Gansel Rechtsanwälte: Seriös – Mandantenjäger – legitim?

5373

Suchen Sie doch bitte einmal im Internet nach diesem Namen. Überrascht? Nicht wirklich.

Wie bei vielen Anwälten gehört auch bei Gansel Rechtsanwälten “Klappern zum Geschäft”. Auch hier findet man auf den Seiten vorwiegend Erfolgsmeldungen. Negative Berichte, zum Beispiel über verlorene Prozesse, finden sich auf dieser Seite nicht.

Haben die Anwälte wirklich jeden Fall gewonnen? Eigentlich unvorstellbar. Man würde sich wünschen, nicht nur von Gansel Rechtsanwälten, dass man hier “ehrlicher” mit dem Kunden umgeht, denn der Berufsstand des Anwaltes hat immer noch einen hohen Vertrauensvorschuss in der Bevölkerung. Wünschen würde man sich auch, dass jeder Anwalt verpflichtet wird, vor der Annahme eines Mandats den zukünftigen Mandanten auch über verlorene Prozesse der Kanzlei zu informieren, am Besten mit einem Beratungsprotokoll.

Vergessen Sie bitte auch nicht, dass jede Rechtsanwaltskanzlei auch ein Wirtschaftsunternehmen ist und Geld verdienen muss – Ihr Geld.

Vorheriger ArtikelEZB:sie kann es nicht lassen
Nächster ArtikelDeutsche Bank: nimmt man jetzt Rolf Breuer in Regress?

3 KOMMENTARE

  1. Ich kann diese Anwälte leider nicht empfehlen. Durch die tollen Werbeseiten bin ich auf dieses Unternehmen gekommen. Lehre Versprechungen und hohe Rechnungen waren das Ergebniss. Wie kann es sein, dass zuerst über 1000 Euro verlangt werden, bevor das Unternehmen aktiv wird?
    Seriös ist was anderes. Vorsicht vor diesen Abzockern!!!
    Meiner Meinung nach nutzten Sie die Hilflosigkeit der Betroffenen schamlos aus.

  2. Ich kenne die Kanzlei nicht, habe gerade aber eine Werbe-Spam-Mail von Ihnen bekommen. Wie seriös kann eine Kanzlei sein die Spam Mails verschickt?
    (Spam Versand über beste-deals24.de, aber die machen das ja nicht unbeauftragt …)
    Christian

  3. Kann die Rückmeldung von “Christian” bestätigen. Diese Kanzlei entblödet sich nicht, über einen ausländischen Dienstleister “vipas.eu” SPAM-Werbemails verschicken zu lassen.
    Ein sog. Rechtsanwalt, der selbst die einfachsten Grundsätze bzgl. des Schutzes von Persönlichkeitsrechten misachtet, ist von einer ethisch einwandfreien Berufsauffassung ja wohl Lichtjahre entfernt. Das ist schon jämmerlich, wenn ein sog. Rechtsanwalt dergleichen nötig hat.
    Nach der nächsten SPAM-mail erstatte ich Anzeige beim zuständigen Amtsgericht und lege beim Datenschutzbeauftragten Berlin Beschwerde ein – auch Rechtsanwälte haben keinen Freibrief, der sie vor dem Gesetz schützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here