Start Crowdinvesting Wir sagen Finger weg bei diesem Exporo-Investmentangebot: Portfolio Dresden der Wohninvest Holding...

Wir sagen Finger weg bei diesem Exporo-Investmentangebot: Portfolio Dresden der Wohninvest Holding GmbH

944

Dass es auch bei diesem 6 Millionen Euro-Investment ein Totalverlustrisiko gibt, das dürfte nicht nur unsere Einschätzung sein. Hier haben wir aber noch eine aus unserer Sicht besondere Situation. Der Geschäftsführer steht hier in der öffentlichen Kritik, weil er wegen „Untreue-Vorwürfen“ seinen Bank-Job verloren hat. Offenbar war er aber dann noch gut genug für den Job als Geschäftsführer der Wohninvest Holding GmbH.

Berichtet über diese Vorwürfe hat unter anderem die bekannte Zeitung „Stuttgarter Nachrichten“ in einem noch nicht so alten Artikel zu diesem Thema. Sie titelte: „Gefeuerter Bank-Chef führt jetzt Wohninvest“. Nun geht es hier nicht um Vorverurteilungen, aber solche Vorwürfe sollten jeden Investor doch zum Nachdenken anregen.

Vielleicht gibt es ja bessere und interessantere Investments.

Nicht gut, sehr geehrter Herr Björn Maronde vom Unternehmen Exporo, finden wir, dass man das Exposé nur mit einer E-Mail-Adresse downloaden kann. Das ist „dumme und nicht seriöse Datensammelei“. Aus Ihrer Sicht macht das natürlich Sinn, denn jede Adresse ist für Sie natürlich „Umsatzpotential“. Wer aber auf diese Art zu einer Datenkrake wird, den sollte man als Geschäftspartner „links liegenlassen“.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wirtschaft-in-fellbach-gefeuerter-bank-chef-fuehrt-jetzt-wohninvest.a74d5cb4-80f8-4676-a410-f1d45e2c2870.html

Exporo-Projektbeschreibung:

„Diversifiziertes Portfolio von 17 attraktiven Mehrfamilienhäusern in gutem Zustand.

Verkaufserlöse von mehr als 2.000 €/m² werden zur Rückführung der Exporo Anleihe von der finanzierenden Bank freigegeben.

Hohe Vermietungsquote von 97 % der 211 Wohneinheiten und 9 Gewerbeeinheiten mit einer vermietbaren Fläche von insg. 13.369 m².

Bei ca. 68 % der avisierten Verkaufserlöse können die Exporo Anleihen inkl. Verzinsung vollständig zurückgeführt werden.

Bonitätsstarker Entwickler: Wohninvest hat die Objekte bereits aus eigenem Kapital angekauft.

Erfahrener Vertriebspartner, der für Wohninvest bereits über 2.000 Einheiten in den letzten 5 Jahren verkauft hat.“

Wir jedenfalls sagen „Finger weg von diesem Investment“

Vorheriger ArtikelWechsel, aber Vorsicht!
Nächster ArtikelCrowdinvestment bei Bergfürst läuft nur schleppend

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here