Start Finanzen Anlegerschutz Nova Sedes Wohnungsbau eG – Finger weg von der Vermögensanlage

Nova Sedes Wohnungsbau eG – Finger weg von der Vermögensanlage

3415
3dman_eu / Pixabay

Das oben genannte Unternehmen bietet eine Vermögensanlage in Form von Genossenschaftsanteilen an. Nicht nur wir haben uns schon mehrfach kritisch über die Nova Sedes Wohnungsbau eG geäußert, sondern auch das Marktwächter-Team der Deutschen Verbraucherzentralen. Bei dieser Meinung bleiben wir auch und sagen ganz klar, Finger weg von diesem Investment!

Nova Sedes Wohnungsbau eG

Neustadt a.d. Waldnaab

Hinweisbekanntmachung gemäß § 9 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Die Nova Sedes Wohnungsbau eG beabsichtigt, von der Nova Sedes Wohnungsbau eG begebene Vermögensanlage, welche eine unternehmerische Beteiligung an der Nova Sedes Wohnungsbau eG in Form des Erwerbs von Genossenschaftsanteilen begründen, öffentlich anzubieten.

Ein Verkaufsprospekt wird bei der Nova Sedes Wohnungsbau eG, geschäftsansässig Bahnhofstraße 8, 92660 Neustadt a.d. Waldnaab, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten und ist zusätzlich auf der Homepage der Nova Sedes Wohnungsbau eG veröffentlicht.

Neustadt a.d. Waldnaab, 27. Dezember 2019

Nova Sedes Wohnungsbau eG

Vorheriger ArtikelThomasLloyd bleibt auch 2020 ein Sinnlosinvestment
Nächster ArtikelSchadenersatzklagen gegen Daimler

42 KOMMENTARE

  1. Ich habe Heute Post von nova sendes Wohnungsbau e.g. bekommen. Angeblich habe ich bei dieser Firma bekommen. Habe aber mit dieser Firma keinen Vertrag abgeschlossen.

  2. Hallo Bilek, ich Kämpfe gegen diese Betrüger seit Jahren, wollte vor einige Jahren ein kleinen Kredit aufnehmen, angeblicher Bank Berater BUMILER hat mir den Kredit versprochen und hab nur ein drecks Zettel unterschrieben und bin bei nova Sedes gelandet. Wahrscheinlich sehe ich kein Cent mehr von diese möchte lieber nicht sagen was die sind. Werde gerichtlich vor gehen. Dir viel Glück daraus zu kommen.

  3. Hallo Carmen, mir gings genauso. Hab nen Kedit aufgenommen und auch so ein Zettel unterschrieben. Als ich mit dem Kredit fertig war habe ich einfach die Zahlung eingestellt. Ich wurde ausgeschlossen und ich bekomme keinen Cent.

  4. Guten Tag, ich wollte auch ein Kredit aufnehmen und bin bei der nova sedes gelandet. Die haben auch zwei Dinge von mir gehabt was ich angeblich unterschrieben haben soll, einmal mit einer komplett falschen Unterschrift und einmal meine richtige kann ich irgendwas machen das ich da kein Cent an die Betrüger bezahlen muss?
    Habe heute ein Schreiben bekommen das der Vertrag gekündigt wird aber erst zum 31.12.2022 aber die wollen von mir 9514€.
    Was kann ich tun?

  5. Allo ich auch bei mir die betrucher
    Klaus Kirchner aber Groß betruger
    Ich wolte eine kleine kredit hat bei mir
    Unterschreibe zu lassen nach fast eine
    Jahre ich haben kündig und bekommen
    Eine Förderung zum bezahlen 9379€
    Ich sagen was mit diese Betrug jetz ich
    Geht weit anzeige bitte an alle nicht Unterschreibe bei Klaus Kirchner ist eine Größen betrug

    • Klagen schon, aber auch die Vermittler stehen in der Pflicht. Hier meine Beitrag von meiner Internesteite:

      Welcher Arbeitnehmer will das nicht: Vermögenswirksame Leistungen vom Arbeitgeber abschöpfen und gleichzeitig Vermögen aufbauen. Die Geschäftsführung dieser Wohnbaugenossenschaft glaubt, den Stein der Weisen gefunden zu haben. Das Angebot richtet sich auch an Geringverdiener, welche ab 40 € pro Monat in ihre Immobilie investieren sollen/wollen. So heißt in §2 der Satzung in der Fassung von 2020:

      Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und

      sozial verantwortbare Wohnungsversorgung, insbesondere verbunden mit der Möglichkeit der

      Veräußerung von Wohnraum in erster Linie an ihre Mitglieder, aber auch an Dritte.

      Die Werbeaussagen auf der Homepage lauten dann entsprechend:

      Vermögenswirksame Leistungen

      Vom Chef bezahlt, vom Staat gefördert. Mit den Vermögenswirksamen Leistungen können Sie als Arbeitnehmer doppelt profitieren und sich so Schritt für Schritt ein kleines Vermögen aufbauen.

      Soweit so gut.

      Gefährlich wird es aber, wenn Genossenschaftsanteile auf Raten gekauft werden dürfen. In einem Blogbeitrag vom 15.10.2020 auf http://www.nova-sedes-aktuelles.de heißt es dann:

      Nova Sedes-Genossenschaftsanteile dank Satzung ratierlich besparbar

      Oktober 2020 Blog-Redaktion

      Bezüglich des Erwerbs von Genossenschaftsanteilen lässt ein landläufiger Irrglaube angehende Mitglieder und Interessenten gelegentlich zweifeln, ob sie ihre Einlagenzahlungen tatsächlich in Raten leisten können. Denn einer recht weit verbreiteten Fehlannahme zufolge sei dies laut Genossenschaftsrecht nicht möglich. Dieses Missverständnis hat seinen Ursprung im § 7 des Genossenschaftsgesetzes, das besagt, dass die Spareinlage in einer Summe einzuzahlen ist. Doch einem Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 16.03.2009 (Aktenzeichen II ZR 138/08) zufolge kann ein Sparer durchaus monatliche Zahlungen für den Genossenschaftsanteil leisten – nämlich dann, wenn die Satzung der Genossenschaft eine Regelung enthält, nach der die Einzahlung der Einlage in Raten erfolgen darf. Mitglieder der Nova Sedes Wohnungsbau eG – und solche, die es werden wollen – sind diesbezüglich in einer vorteilhaften Situation: Die Satzung der Wohnungsbaugenossenschaft (Stand 31.10.2019) enthält genau eine solche Regelung, und zwar in § 16 (4), welcher explizit besagt „Der Vorstand kann Ratenzahlungen in Höhe von mindestens EUR 13,00 monatlich, beginnend ab dem 2. Monat nach Zulassung der Beteiligung einräumen.

      Dieser Beitrag ist gleich aus mehreren Gründen irrführend:

      Zum einen ist diese BGH-Entscheidung nicht zu einen Vertrag der Nova Sedes ergangen und zum anderen geht es in dieser Entscheidung um Pflichtanteile an einer anderen Genossenschaft. Bei Nova Sedes muss man aber zwischen Pflicht- und freiwilligen Anteilen unterscheiden.

      In §16 deren Satzung von 2020 heißt es dann:

      16 Geschäftsanteile und Geschäftsguthaben

      (1) Der Geschäftsanteil beträgt EUR 40,00.

      (2) Für den Erwerb der Mitgliedschaft ist jedes Mitglied verpflichtet, einen Anteil zu übernehmen

      (Pflichtanteil). …

      (3) Jeder Pflichtanteil ist sofort einzuzahlen.

      ( 4) Der Vorstand kann Ratenzahlungen in Höhe von mindestens EUR 13,00 monatlich, beginnend ab dem 2. Monat nach Zulassung der Beteiligung einräumen.

      (5) Über die Geschäftsanteile gemäß Abs. 2 hinaus können sich die Mitglieder mit weiteren Anteilen

      beteiligen, wenn die vorhergehenden weiteren Anteile bis auf den zuletzt übernommenen voll

      eingezahlt sind und der Vorstand die Beteiligung zugelassen hat. …

      Es ist also festzustellen, dass gemäß Absatz 2 ein Pflichtanteil für 40€ übernommen werden muss. Im Genossenschaftsrecht gibt es aber den Pflichtanteil

      u n d

      den freiwilligen Anteil nach §7 GenG.

      Die im Blogbeitrag zitierte BGH – Entscheidung in II ZR 138/08 befasst sich nur mit Pflichtanteilen und der Ratenzahlungsmöglichkeit. Es ist also richtig, dass der Pflichtanteil von €40 in Raten zu je € 13 gezahlt werden darf.

      Die Satzung lässt aber in Absatz 5 die Übernahme weiterer Anteile „über die Geschäftsanteile gemäß Absatz 2 hinaus“ zu. Es heißt, dass sich die Mitglieder mit weiteren Anteilen beteiligen k ö n n e n. Die Satzung regelt darüber hinaus nicht die Anzahl dieser weiteren freiwillig zu übernehmenden Anteile. Zudem soll eine Übernahme dieser nur dann möglich sein, wenn diese bezahlt sind.

      Größte Bedenken

      In §16 Abs. 8 heißt es a b e r dann:

      Sofern sich das Mitglied über die angebotene Vermögensanlage mit mindestens 210 Geschäftsanteilen beteiligt, was einer Gesamtzeichnungssumme in Höhe von EUR 8.400,- entspricht, kann die Einzahlung über ratierliche Zahlungen von monatlich mindestens EUR 40,00 über einen Zeitraum von 210 Monaten zugelassen werden.

      Das konterkariert dann sowohl die Regelung in Absatz 2 als auch in §15bAbs.2 Genossenschaftsgesetz. Denn nun soll eine Zulassung weiterer Anteile in einem Rechtsakt schon dann erfolgen, wenn die Mindestrate pro Monat € 40 beträgt und nicht erst dann, wenn diese weiteren Anteile auch bezahlt sind.

      Sofern also in den Beitrittserklärungen über die Pflichteinlage von € 40 hinaus weitere Anteile gezeichnet und auch nur einmal in einem Rechtsakt zugelassen wurden mit monatlichen Ratenzahlungsmöglichkleiten, dürfte diese Regelungen wegen Verstoßes gegen §15b GenG nichtig sein mit der Folge, dass alle Raten sofort fällig sind seit de jeweiligen Beitrittszeitpunkten.

      Haftungsrisiken / Schadensersatz

      Es ist zu befürchten, dass beitretenden Genossen von ihren Vermittlern Zeichnungssummen in beliebiger Höhe schadensersatzpflichtig empfohlen wurden, bei monatlichen Mindestraten von € 40, ohne Hinweise auf rechtliche Unwägbarkeiten samt Haftungsrisiken. Aber auch die Vorstände dürften in der Haftung stehen, wenn sie offene Raten bei ausgeschiedenen Mitgliedern nicht in unverjährter Zeit geltend gemacht haben.

  6. Hallo…gleich bei mir auch…ich habt das Kündigung widerruft,weil besser 40 E pro Monat,als 10000 E gleich zum bezahlen…ab dan zahle ich auch das Rechtschutz Versicherung;)))

  7. Wir wollen eine Vereinigung gründen und mit einer Sammelklage gegen diese Betrüger vergehen ! Nova Sedes arbeitet mit der Casa GmbH zusammen ! Hier werden zinsgünstige Kredite versprochen und eine Mitgliedschaft bei Nova Sedes vereinbart meist werden die Unterschriften gefälscht bei der Nova Sedes eingereicht ! Niemand der Mitglieder erhält eine Kopie des Vertrages ! Dies Betrüger gehören weggesperrt! Menschen die eh schon Probleme haben , weiter finanzielle Sorgen zu machen

    • Sehr geehrter Herr Lange,
      Ihre Aussagen und Ihr Plan klingen durchaus interessant. Wir sind eine TV-Produktionsfirma und recherchieren gerade in dieser Sache, bitte kontaktieren Sie mich gerne und jederzeit unter 089/416148511.

      Vielen Dank und freundlicher Gruß,
      Horvath
      Uptown Media

  8. An alle Betroffenen , je mehr wir sind um so stärker werden wir diesen Machern das Handwerk zu legen, wir sind nicht alleine, das Fernsehen ist auf uns aufmerksam geworden. Jeder der sich wie wir, gegen diesen Betrug währen möchte bitte kontaktiert mich über Watsapp,Telegramm oder E-Mail
    Broecklein@ t-online.de , Tel. 017634370471 oder bei Herrn Hovarth 089/416148511 von Uptown Media

  9. Ich habe auch über maxda einen kleinen Kredit aufnehmen wollen. Jetzt bekomme ich eine Rechnung von nova Sedes über monatlich 350 Euro die ich bezahlen soll. Des ist 1/3 meines verdienstes. Ich habe noch nie etwas von der Firma gehört und auch nie Informationen bezüglich einer Wohnungsbaugesellschaft gesagt bekommen. Lediglich ein Berater war bei mir zwecks des Kredits. Den ich nicht bekommen habe. Und jetzt Sol ich angeblich einen Vertrag über so viel Geld unterschrieben haben.

  10. Schönen guten Abend ich habe heute einen brief bekommen mit der aufforterung 40 zu zahlen.Laut aussage der NovaSedes wäre denen aufgefallen das ich Sparbeträge abführen würde.???!!!Ich solle meiner Pflicht nachkommen und 40 euro zahlen.Muss dazu sagen das ich von denen nie gehört habe bzw was mit denen zutun hatte . Meines wissens nach. Also ich kenne die garnicht unterschrieben hab ich auch nie was bei denen

  11. Mir geht es genau so . Wollte einen klein kredit beim Klaus Kirchner machen und plötzlich kam da was von Nova Sedes.

  12. Wenn sich Niemand bei uns Meldet und dazu zu stehen , kann nicht geholfen werden ! Bitte an alle Betroffene sofort bei der Polizei , Strafanzeige stellen und mit dem Aktenzeichen bei uns melden !

  13. Wenn sich Niemand bei uns Meldet und dazu zu stehen , kann nicht geholfen werden ! Bitte an alle Betroffene sofort bei der Polizei , Strafanzeige stellen und mit dem Aktenzeichen bei uns melden !

  14. Hallo Geschädigte, ich habe das selbe Problem wie alle hier! Ich habe gerade an Herrn Brock eine Telegram Nachricht geschickt. Hoffe wir erreichen da was. Danke für eure Hilfe

  15. Hallo zusammen. Mir geht es mit dieser Firma genau so. Habe jetzt 7 Jahre über Vermögenswirksameleistungen eingezahlt. Jetzt gekündigt und von der Firma eine hohe Zahlungsaufforderung erhalten. Werde mich spätestens nächste Woche noch mal bei euch melden. LG

  16. Hallo zusammen,
    ich habe im Juni 2016 einen Vertrag mit Nova Sedes abgeschlossen. Eigentlich wollte ich einen Kredit aufnehmen und der Berater, der mich dazu besucht hat, meinte, ich könne den Kredit nur bekommen, wenn ich vermögenswirsame Leistungen über die Nova Sedes aufnehme. Da ich mich leider nicht auskannte und den Kredit dringend brauchte und grundsätzlich vermögenswirksame Leistungen für sinnvoll erachte, habe ich unterschrieben. Leider habe ich den Kredit nicht bekommen und die Kreditabsage wurde hinausgezögert, sodass die 14-tägige Widerrufsfrist bei Nova Sedes verstrichen war und ich keine Chance mehr hatte, aus dem Vertrag zu kommen. Als ich dann 2017 den Vertrag kündigen wollte, weil das eigentlich bei vermögenswirksamen Leistungen jederzeit möglich sein sollte, hieß es, zweijährige Kündigungsfrist und in der Zeit solle ich doch knapp 10.000€ bezahlen oder die Kündigung widerrufen und weiter 40€ monatlich zahlen. An sich wäre das ok, wenn nicht am Ende das gesamte Geld weg ist – denn das befürchte ich inzwischen. Ich werde mich aber auch zeitnah bei der Verbraucherschutzzentrale sowie bei meinem Anwalt erkundigen, welche Schritte man einleiten kann. Ich schicke auch eine E-Mail an Herrn Brock.
    Viele Grüße

  17. Hallo Herr Lange, bei mir und meiner Freundin ist es das gleiche Problem mit Nova Sedes. Jeder von uns beiden hat einen Vertrag und man kommt nicht mehr raus. Wie kann man Sie erreichen?

  18. Habe heute Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg erstattet, hebe heute die Kreditunterlagen bekommen und mir die letzten beiden Formulare mal genauer angeschaut…Wollte schon unterschreiben.

  19. Hallo,auch wir sind auf diese Gesellschaft reingefallen.jetzt wo es zur Auszahlung kommen soll,bauen die Druck auf. Wir sollen eine Verzichtserklärung unterschreiben ,dann kämmen 5000 zur Auszahlung, ansonsten würden sie noch ihre Anwaltskosten (hatten mit unseren Anwalt versucht früher aus dem Vertrag zukommen,was nicht klappte)und die laufenden Geschäftskosten von 21 abrechnen,jetzt ist es der24.6.21 und noch immer kein Geld ,laut Urkunde 8400€

  20. Hallo
    habe heute Post bekommen von nova sedes. Mein Mann hätte angeblich 2015 einen Vertrag abgeschlossen mit nova sedes. Stimmt aber nicht. Er solle jetzt den angeblichen Vertrag weiter laufen lassen mit mtl. 40€ oder einmalig 200€ zahlen dann würde der Vertrag gekündigt. Mein Mann hat weder einen Vertrag abgeschlossen noch Geld an diese dubiosen Menschen gezahlt. Bin jetzt auch gerade am überlegen ob ich da mal hinschreibe oder es einfach ignoriere.

  21. Hallo zusammen,
    genau wie bei Amelie Labusch ist es auch bei mir abgelaufen. Keine Chance da wieder raus zu kommen. Mein Vertrag läuft auch schon seit Sommer 2015. Hat denn irgendjemand bisher Erfolg gehabt aus der Nummer wieder raus zu kommen ?
    40 Euro zahlt mein Arbeitgeber , 40 Euro gehen gleich von meinem Nettolohn ab.(monatl.80 Euro)!

  22. Hallo,
    Hatte bei Wohnungsbau e.G. fides 2016 VL Sparen abgeschlossen. Beteiligungssumme 7.200 €
    Monatlich 40 €. Was damals schon Schwachsinn war, denn zu diesem Zeitpunkt war ich 61 Jahre alt. War dann arbeitslos und habe dann ab 2017 mein Konto ruhend gestellt, bis heute. Jetzt, Juni 2021 kam vom Vorstand eine Androhung des Ausschlusses …
    War vor einiger Zeit bei der Verbraucherzentrale, so richtig kam da nichts raus, außer weg von dem Verein… aber wie? Muss bis 31.7. 2021 dazu Stellung nehmen.
    Aus der Satzung http://www.nova-Sudes.de werde ich nicht schlau.
    Kann mir jemand einen Rat geben, Anwalt …
    Sabine

  23. Hallo zusammen.Ich habe heute meinen angeblichen Vertrag bekommen der schon seit 2016 laufen sollte.Bei mir war das auch mit dem Kredit so.Bei mir ist es aber so das ich seit dem weder was von den gehört habe noch was eingezahlt habe.Ich reagiere gar nicht drauf.LG Romy

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here