Start Crowdinvesting HOME ROCKET-Projekt „Straße der Freundschaft 1-7“ in Lengenfeld

HOME ROCKET-Projekt „Straße der Freundschaft 1-7“ in Lengenfeld

219
jggrz (CC0), Pixabay

Kennen Sie Lengenfeld? Nein? Nun, dann geht es Ihnen wie uns. In dieser Kleinstadt im sächsischen Vogtland können Sie aktuell in ein Projekt von HOME ROCKET investieren. Es geht um eine Aufwertung zweier Massivhäuser. Das federführende Unternehmen, die L&B Wohnungsbaugesellschaft mbH, erhofft sich im Anschluss daran eine Steigerung der Mieteinnahmen auf mehr als das Doppelte! Ob sich das angesichts der aktuellen Krise, deren Auswirkungen derzeit kaum überschaubar sind, realisieren lässt, ist natürlich fraglich.

Das sich ein derartiges Projekt natürlich nicht so einfach stoppen lässt, ist uns ebenfalls bewusst. Wir wünschen allen Investoren daher viel Erfolg! Sollte aber eine Schieflage eintreten, sind sie die ersten, die „bluten“ werden. Es handelt sich nämlich wie üblich um eine Nachrangdarlehen, bei dem zuerst die geldgebende Bank bedient wird. Erst danach bekommen Anleger Geld, sofern dann noch etwas zum Verteilen vorhanden ist.

Wir raten in der aktuellen Situation noch stärker von derartigen Investments ab als sonst, auch weil das dahinterstehende Unternehmen noch ganz neu ist. Es wurde erst am 15.08.2019 in das Unternehmensregister eingetragen. Die Bilanz des bürgenden Unternehmen wiederum, die MH Liegenschaften GmbH, weist zwar ein positives Ergebnis auf, spiegelt aber das Geschäftsjahr 2017 wider. Den aktuellen Stand kennen wir also nicht.

Projektbeschreibung auf HOME ROCKET:

Über das Projekt „Straße der Freundschaft 1-7, Lengenfeld“

Mit der geplanten Sanierung werden zwei gepflegte Massivhäuser aus dem Jahr 1972 bautechnisch auf den neuesten Stand gebracht, um in Lengenfeld ein Mehr-Generationen-Wohnkonzept zu ermöglichen.

Die beiden Häuser umfassen eine vermietbare Fläche von 3.100 Quadratmetern mit insgesamt 56 Wohnungen, wobei sich 60 Prozent der Einheiten bereits in langjähriger Vermietung befinden. Die Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum in Lengenfeld übersteigt das Angebot weit. Fertig sanierte Wohnungen werden an Bestandsmieter übergeben, um mit der Sanierung fortfahren zu können. So wird Zug um Zug ein Vermietungsstand von 100% erreicht.

Die gesamte Kaltmiete beträgt derzeit rund 110.000 Euro pro Jahr. Nach der Vermietung aller 56 sanierten Wohneinheiten wird mit Mieteinnahmen von 241.000 Euro jährlich gerechnet.

Vorheriger ArtikelErstmals virtuelle Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften möglich
Nächster ArtikelProjekt „Schloss Bernstorf“ auf Zinsbaustein von Wolfgang Röhr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here