Start EU Wirtschaft forYou Real Estate AG – bilanziell überschuldete Aktiengesellschaft

forYou Real Estate AG – bilanziell überschuldete Aktiengesellschaft

14
geralt (CC0), Pixabay

Der Begriff “AG” hört sich immer so toll an, aber wenn man dann bei der einen oder anderen Gesellschaft einmal hinter die Fassade schaut, dann findet man eben auch Ergebnisse wie hier, eine bilanziell überschuldete Gesellschaft. Das macht sich sicherlich nicht gut für ein Unternehmen, egal ob GmbH oder AG.

forYou Real Estate AG

Bochum (vormals: Gelsenkirchen)

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Bilanz

Aktiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Anlagevermögen 44.576,40 36.368,37
I. Sachanlagen 44.576,40 36.368,37
B. Umlaufvermögen 985,83 13.938,11
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 300,00 302,28
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 685,83 13.635,83
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 77.446,51 155.464,70
Bilanzsumme, Summe Aktiva 123.008,74 205.771,18

Passiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 50.000,00 50.000,00
II. Verlustvortrag 205.464,70 82.049,87
III. Jahresüberschuss 78.018,19 -123.414,83
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 77.446,51 155.464,70
B. Rückstellungen 6.510,00 3.590,00
C. Verbindlichkeiten 116.498,74 202.181,18
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 18.434,82 101.417,26
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 98.063,92 100.763,92
Bilanzsumme, Summe Passiva 123.008,74 205.771,18

Anhang

forYou Real Estate AG
Wilhelminenstraße 35a in 45881 Gelsenkirchen
             Anhang für das Geschäftsjahr 2019
             I. Allgemeine Angaben

Die forYou Real Estate AG hat ihren Sitz in Gelsenkirchen und ist im Handelsregister B unter der Nummer 12573 beim Amtsgericht Gelsenkirchen eingetragen.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 HGB. Sie hat bei der Aufstellung des Jahresabschlusses von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß §§ 264, 274a und 288 HGB Gebrauch gemacht.

Der Jahresabschluss wurde gemäß §§ 242 ff., 264a ff. HGB, sowie den einschlägigen Vorschriften des Aktien-Gesetzes und des GmbH-Gesetzes, sowie nach den Vorschriften des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) erstellt.

Die Wertangaben des Geschäftsjahres erfolgen in Tausend Euro (€).

II. Angaben zu Inhalt und Gliederung des Jahresabschlusses

Zusätzliche Angaben im Sinne des § 264 (2) Satz 2 HGB sind nicht erforderlich.

Abweichungen von der Darstellungsstetigkeit der Gliederung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung im Sinne des § 265 (1) Satz 2 HGB werden, soweit sie vorliegen, in den folgenden Abschnitten erläutert.

III. Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Dem vorliegenden Jahresabschluss liegen die Gliederungs- und Bewertungsgrundsätze des Handelsgesetzbuches, unter Beachtung der Vorschriften des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetztes (BilRUG), zugrunde.

Der Jahresabschluss ist unter der Annahme der Unternehmensfortführung aufgestellt worden.

Der Bestand an fertigen Erzeugnissen und Waren wurde mit den Anschaffungskosten einschließlich Nebenkosten angesetzt. Abschläge auf den niedrigeren beizulegenden Wert waren nicht erforderlich.

Die Forderungen, sonstige Vermögensgegenstände und liquiden Mittel sind mit dem Nennwert bilanziert.

Den in den Forderungen und sonstigen Vermögensgegenständen enthaltenen Risiken wurden – soweit erforderlich – durch Bildung einer Einzelwertberichtigung sowie einer Pauschalwertberichtigung angemessen Rechnung getragen.

Die Steuerrückstellungen und sonstigen Rückstellungen erfassen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten und sind mit dem Erfüllungsbetrag bewertet, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist (§ 253 Abs. 1 HGB).

Die Verbindlichkeiten sind mit ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt worden.

IV. Erläuterungen zur Bilanz

Die übrigen Forderungen und Vermögensgegenstände sind grundsätzlich vollständig innerhalb eines Jahres fällig.
Der Kapitalfehlbetrag ist durch die vorhandenen stillen Reserven und den Rangrücktritt für die Gesellschafterdarlehen gedeckt.
Die sonstigen Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen die Jahresabschluss-rückstellungen mit T€ 5,6 (VJ: T€ 2,8).
Die Verbindlichkeiten gegenüber den Gesellschaftern sind unter den sonstigen Verbindlichkeiten mit T€ 109,7 (VJ: T€ 195,7) ausgewiesen.
Die sonstigen Verbindlichkeiten sind grundsätzlich vollständig innerhalb eines Jahres fällig.
V. Sonstige Angaben

Die Geschäftsführung wurde im Geschäftsjahr durch das Vorstandsmitglied Herrn Andreas Huster (Kaufmann) wohnhaft in Essen wahrgenommen.
Die Geschäftsführung schlägt vor, den Jahresüberschuss zum 31. Dezember 2019 in Höhe von T€ 78,0 auf neue Rechnung vorzutragen.
Gelsenkirchen, im Februar 2021

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2019 – 31.12.2019

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 13.563,92 EUR. Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegenüber Gesellschaftern beträgt 300,00 EUR.

1.1.2018 – 31.12.2018

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 16.763,92 EUR. Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegenüber Gesellschaftern beträgt 300,00 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile

./​.

gez. GF

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 26.02.2021 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here