Start Allgemein Achtung

Achtung

19
geralt / Pixabay

Nun, eine Gesellschaft deren Nutzen wir für den Verbraucher nicht sehen, denn es ist eine Gesellschaft, die aus unserer Sicht nicht zu vergleichen ist mit zum Beispiel TEST, die sich wirklich um Belange der Verbraucher kümmern. Zudem muss man feststellen, dass dieses Unternehmen eine bilanziell überschuldete Gesellschaft ist.

Wir halten die “Bewertungen” dieser Gesellschaft für einen  Marketinggag bzw. ein Marketinginstrument.

Zum Beispiel Mediashop wirbt mit dieser Gesellschaft für ein Klimagerät. Möglicherweise um den Absatz der Geräte damit zu fördern und den Anschein zu erwecken, dass das beworbene Gerät unabhängig getestet und empfohlen wurde. Für das Produkt Instachill wird da mit einer “sehr gut Bewertung” geworben. Wir raten da ganz klar zur Vorsicht, ja  wir sagen sogar “Finger weg” von Produkten mit solch einer dubiosen Werbung.

DtGV – Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

Bilanz

Aktiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Anlagevermögen 7.862,78 7.866,78
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 3.104,00 4.632,00
II. Sachanlagen 1.829,00 2.305,00
III. Finanzanlagen 2.929,78 929,78
B. Umlaufvermögen 758.050,49 477.709,19
I. Vorräte 137.700,59 677,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 253.499,18 278.215,82
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 366.850,72 198.816,37
C. Rechnungsabgrenzungsposten 2.256,00 1.615,00
D. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag /​ nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil /​ nicht durch Vermögenseinlagen gedeckte Entnahmen 8.555,85 0,00
Summe Aktiva 776.725,12 487.190,97

Passiva

31.12.2019
EUR
31.12.2018
EUR
A. Eigenkapital 0,00 40.408,22
I. Gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen -12.500,00 -12.500,00
III. eingefordertes Kapital 12.500,00 12.500,00
IV. Bilanzverlust 21.055,85 -27.908,22
V. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 8.555,85 0,00
B. Rückstellungen 141.537,12 84.043,19
C. Verbindlichkeiten 84.092,00 136.469,56
D. Rechnungsabgrenzungsposten 551.096,00 226.270,00
Summe Passiva 776.725,12 487.190,97

Anhang

A. Allgemeine Angaben

Die DtGV Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH hat ihren Sitz in Berlin und ist eingetragen in das Handelsregister beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg (Reg.Nr. HRB 144153).

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuches in der Fassung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungs-gesetzes (BilRUG) aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften wurden die Regelungen des GmbH Gesetzes beachtet.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

Der Abschluss umfasst die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und den Anhang. Die Gewinn- und Verlustrechnung ist entsprechend § 275 Abs. 2 HGB nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

B. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen.

Einzelne Positionen wurden wie folgt bewertet:

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die Vermögensgegenstände des Sachanlagevermögens wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzüglich planmäßiger linearer Abschreibungen bewertet.

Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten bis 800,00 Euro (netto) wurden als Geringwertige Wirtschaftsgüter erfasst und im ersten Jahr voll abgeschrieben.

Die Beteiligungen und Ausleihungen wurden mit ihren Anschaffungskosten bzw. mit dem niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt.

Die Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nennbetrag angesetzt. Erkennbare Einzelrisiken oder niedrigere beizulegende Werte wurden durch Einzelwertberichtigungen berücksichtigt.

Flüssige Mittel wurden zum Nennbetrag der Bestände bilanziert.

Das gezeichnete Kapital ist zum Nennwert bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen auf der Grundlage vernünftiger kaufmännischer Beurteilung und sind mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag ausgewiesen.

Rechnungsabgrenzungsposten wurden nach den Vorschriften des § 250 HGB gebildet.

C. Erläuterungen zur Bilanz

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr bestehen nicht.

Die Steuerrückstellungen beinhalten die bis zum Bilanzstichtag noch nicht veranlagten Steuern. Die sonstigen Rückstellungen betreffen u.a. die Kosten für die Erstellung und Offenlegung des Jahresabschlusses sowie für die Anfertigung der Steuererklärungen.

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr ist bei jedem gesondert ausgewiesenen Posten vermerkt und beläuft sich auf insgesamt EUR 84.092,00 (Vj. EUR 136.469,56). Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren bestanden nicht.

D. Sonstige Verpflichtungen

Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres beschäftigten Arbeitnehmer betrug 13 (Vj. 14).

Während des Geschäftsjahres wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Personen geführt:

Frau Katja Likowski – Kauffrau

Herr Oliver Hauf – Kaufmann

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am 5.5.2020.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here