Start Politik Kristina Ehrlich vom MDR Magazin Exakt – warum verunglimpfen Sie Journalisten ohne...

Kristina Ehrlich vom MDR Magazin Exakt – warum verunglimpfen Sie Journalisten ohne jede Not?

42
OpenClipart-Vectors (CC0), Pixabay

Möglicherweise weil der Beitrag bei MDR Exakt ansonsten wenig Interesse gefunden hätte. Natürlich lebt ein Beitrag auch von der Schlagzeile, aber hier auf Kosten eines Journalisten Kollegen eine mäßige Geschichte zu einem “Reißer” aufzupäppeln, mit Verlaub Frau Ehrlich das gehört sich nicht. Zumal es sich bei der von Ihnen gewählten Schlagzeile um einen strafrechtlich relevanten Vorwurf handelt, was Ihre Redaktion natürlich genau weiß.

Natürlich haben Sie mittlerweile selber eingesehen, dass der Beitrag des MDR solch eine Schlagzeile das gar nicht hergibt. Ich kann daher nur Mutmaßungen über den Hintergrund anstellen, der zu dieser Schlagzeile geführt hat. Ich lasse derzeit aber, über eine Strafanzeige gegen den MDR genau das klären.

Was ich aber nicht nachvollziehen kann, dass Sie im Wissen der Unrichtigkeit dieses Vorwurfs die Schlagzeile bis heute bei Google nicht gelöscht haben. Ausweislich einer E-Mail von Ihnen haben Sie das erst gestern getan. Unglaublich, sehr geehrte Frau Ehrlich, einfach unglaublich. Natürlich hätten Sie direkt an dem Tag der Kenntnis der Rechtsverletzung genau diesen Antrag bei Google stellen können, ja sogar müssen.

Dass das insgesamt nun rechtliche Konsequenzen haben wird, bedauere ich dabei nicht, denn solche Dinge macht man nicht Frau Ehrlich. Dass so ein Beitrag mit der Überschrift dann in der Redaktion überhaupt “frei gezeichnet” wird, ist der eigentliche Skandal. Sie sind bei einem öffentlich-rechtlichen Sender beschäftigt nicht bei irgendeiner Provinzpostille, da erwartet man dann doch mehr Korrektheit bei solchen Dingen.

Nun kostet den MDR diese Auseinandersetzung Geld, aber sie mögen jetzt lächeln, natürlich nicht Ihr Geld, sondern das Geld des Steuerzahlers. Ich finde der verantwortliche Redakteur/in sollte das aus eigener Tasche bezahlen, dass solche oder ähnliche Vorgänge nicht wieder vorkommen.

Es gibt viele seriöse und gut arbeitende Kollegen im Hause des MDR, aber eben auch ein paar die da nicht hingehören. Von denen sollte sich der MDR trennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here