Start Verbraucherschutz Ökorenta 12 – wollen Sie Ihr Kapital 8,5 Jahre einem Totalverlustrisiko aussetzen?

Ökorenta 12 – wollen Sie Ihr Kapital 8,5 Jahre einem Totalverlustrisiko aussetzen?

90
Totalverlustrisko | © Wokandapix (CC0), Pixabay

Ein Angebot, was aus unserer Sicht nicht mehr in die heutige Zeit passt, denn 8,5 Jahre kann man vom Anlagehorizont kaum noch überblicken. Mehr als 5 Jahre sollte man sein Kapital heute nicht mehr fest anlegen. Genau deshalb sagen wir bei diesem Totalverlustrisiko-Investment nein.

Hinzu kommt, dass aus den 8,5 Jahren dann auch über 11 Jahre werden könnten.

Zitat:

Übrigens auch der Anbieter weist hier auch daraufhin, dass mit einem Investment in sein Kapitalanlageangebot das Risiko des Totalverlustes verbunden ist.

Hier die Kurzbeschreibung des Investmentangebotes:

Das hier vorgestellte Angebot ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 setzt die bewährte Serie der ÖKORENTA-Portfoliofonds fort. Als Publikums-AIF (Alternativer Investmentfonds) erfüllt er alle gesetzlichen Vorgaben des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) für den Anlegerschutz und eignet sich als nachhaltige und wertorientierte Geldanlage.

So bietet er privaten Investoren die Möglichkeit, mittelbar Miteigentümer an einer Vielzahl an Energieparks zu werden und von der Entwicklung regenerativer Energieversorgung zu profitieren. Durch diese Streuung sind Ertragsschwankungen oder Mindererträge einzelner Anlagen in der Regel gut verkraftbar und haben anders als bei Einzelprojekten geringere Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Gesamterfolg.

Für den Aufbau des Fondsportfolios gibt es im Fondsprospekt klar definierte Richtlinien. Diese verschaffen Anleger/-innen eine konkrete Vorstellung von den Investitionen, die getätigt werden:

Der Anteil der Windenergie im Portfolio nach Vollinvestition wird mindestens 35,00 % betragen, als Ziel sind 60,00 % vorgesehen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Onshore-Windenergieanlagen an Standorten in Europa mit einem Schwerpunkt auf Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und den skandinavischen Ländern.

Ergänzend wird der Anteil der Photovoltaik im Portfolio mindestens 25,00 % ausmachen. Die Zielvorstellung liegt hier bei 30,00 %. Es kommen grundsätzlich Standorte weltweit in Betracht. Der Fokus liegt auf Griechenland, den USA und Japan, wobei auch auf die Kompetenz etablierter Marktteilnehmer zurückgegriffen wird.

Bis zu 10,00 % können in Beteiligungen investiert werden, die dem Ausbau von Weiterleitung oder Speicherung von Strom, Gas oder Wärme aus erneuerbaren Energien dienen. Beteiligungen an Biomasseanlagen erfolgen nicht.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind weder Vermögensgegenstände erworben, noch stehen konkrete Vermögensgegenstände fest.

Alle Informationen zu dem Alternativen Investmentfonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien 12 finden Sie im Verkaufsprospekt.

Zitat Ende

Vorheriger ArtikelWarnung: Cyber Recovery Group – die die Ihr Geld wieder holen wollen…..angeblich
Nächster ArtikelÜberschwemmungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here