Start Deutschland Wirtschaft Bilanziell überschuldet: WeGrow GmbH, Tönisvorst

Bilanziell überschuldet: WeGrow GmbH, Tönisvorst

129
geralt (CC0), Pixabay

Ja eine Tatsache, die man dieser Bilanz entnehmen kann, denn hier wird ein nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag ausgewiesen.

WeGrow GmbH

Tönisvorst

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2019

BILANZ zum 31. Dezember 2019

AKTIVA

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR EUR
A. Anlagevermögen
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 129.846,50 98.982,24
II. Sachanlagen 1.483.461,10 230.717,52
III. Finanzanlagen 295.000,00 295.000,00
1.908.307,60 624.699,76
B. Umlaufvermögen
I. Vorräte 297.186,44 60.778,52
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.267.773,23 868.503,92
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 530.194,09 111.609,05
2.095.153,76 1.040.891,49
C. Rechnungsabgrenzungsposten 9.780,85 852,17
D. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 2.249.620,61 805.435,68
6.262.862,82 2.471.879,10

PASSIVA

Geschäftsjahr Vorjahr
EUR EUR
A. Eigenkapital
I. Gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 830.435,68- 840.372,18-
III. Jahresfehlbetrag 1.444.184,93- 9.936,50
nicht gedeckter Fehlbetrag 2.249.620,61 805.435,68
buchmäßiges Eigenkapital 0,00 0,00
B. Rückstellungen 95.171,37 27.556,64
C. Verbindlichkeiten 6.167.691,45 2.444.322,46
6.262.862,82 2.471.879,10

Anhang für das Geschäftsjahr 2019

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter der Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für kleine Kapitalgesellschaften aufgestellt.

Angaben zur Identifikation der Gesellschaft laut Registergericht

Firmenname laut Registergericht: WeGrow GmbH
Firmensitz laut Registergericht: Tönisvorst
Registereintrag: Handelsregister
Registergericht: Krefeld
Register-Nr.: 15848

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Die Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden wurden entsprechend den handelsrechtlichen Bewertungsvorschriften unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und Bilanzierung vorgenommen. Aktivierungswahlrechte und Passivierungswahlrechte wurden nicht in Anspruch genommen.

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und pro rata temporis vorgenommen.

Im Jahr 2016 wurden einmalig geringwertige Anlagegüter mit Anschaffungskosten zwischen Euro 150,00 und Euro 1.000,00 in einem Sammelposten eingestellt, welcher über 5 Jahre aufgelöst wird. Ansonsten werden geringwertige Anlagegüter mit Anschaffungskosten bis Euro 800,00 (bis 2017 bis Euro 410,00) im Zugangsjahr voll abgeschrieben.

Die Finanzanlagen wurden wie folgt angesetzt und bewertet:

Beteiligungen zu Anschaffungskosten

Anteile an verbundenen Unternehmen zu Anschaffungskosten

Die Vorräte wurden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden zum Nominalwert angesetzt..

Die Steuerrückstellungen beinhalten die das Geschäftsjahr betreffende pauschale Lohnsteuer.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet und in Höhe des Erfüllungsbetrages angesetzt, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist, um zukünftige Zahlungsverpflichtungen abzudecken. Wesentliche Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einen Jahr bestehen nicht.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Das Anlagevermögen wird in der Anlage zum Anhang dargestellt.

Für die Zeit vom 1. Dezember 2014 bis 31. Oktober 2019 wurde eine auf den Inhaber lautende, untereinander gleichberechtigte, nachrangige, festverzinsliche Schuldverschreibung von bis zu Euro 1.000.000,00 im Nennbetrag von je Euro 1.000,00 begeben. Die Anleihe wurde mit 6,0 % p.a. verzinst für den Zeitraum vom 1. Dezember bis 30. November.

Am 25. Oktober 2019 wurde eine auf den Inhaber lautende, untereinander gleichtberechtigte, nachranginge, festverzinsliche Schuldverschreibung von bis zu Euro 5.000.000,00 im Nennbetrag von je Euro 1.000,00 begeben Die Anleihe wird mit 4,75 % p.a. verzinst für den Zeitraum vom 1. Dezember bis 30. November.

Die jeweils festgesetzten Anleihebedingungen der WeGrow GmbH wurden von der 100%-igen Tochtergesellschaft, WeGrow Bewirtschaftungs-GmbH, mitunterzeichnet. Die Teilschuldverschreibungen waren und sind durch die zukünftigen Zahlungsansprüche aus den Dienstleistungsverträgen zur Erschließung und Bewirtschaftung zwischen der WeGrow Bewirtschaftungs-GmbH und der KiriFonds Deutschland GmbH & Co. KG, der KiriFronds II Deutschland GmbH & Co. KG, der KiriFonds III Spanien GmbH & Co. KG gesichert. Die zukünftigen Zahlungsansprüche aus den Verträgen sind bis zur Rückzahlung der Teilschuldverschreibung nicht zu verringern, nicht abzutreten und nicht zu verpfänden.

Die Verbindlichkeiten gegen verbundene Unternehmen haben in Höhe von Euro 1.760.000,00 (Vorjahr Euro 1.200.000,00) eine Restlaufzeit von einem bis fünf Jahren sowie in Höhe von Euro 2.665.000 (Vorjahr Euro 0,00) eine Restlaufzeit von über 5 Jahren.

Darüber hinaus haben die Verbindlichkeiten eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr.

Sonstige Angaben

Sonstige finanzielle Verpflichtungen

Es bestehen sonstige finanzielle Verpflichtungen aus Miet-, Pacht- und Leasingverträgen in Höhe von TEuro 158.

Durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahrs beschäftigten Arbeitnehmer

Die durchschnittliche Zahl der während des Geschäftsjahres im Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer betrug 23 .

Feststellung des Jahresabschlusses

Der Jahresabschluss wurde am 26.02.2021 festgestellt.

Unterschrift der Geschäftsführung

 

Tönisvorst, 26.02.2021

gez. Peter Diessenbacher

gez. Allin Gasparian

ANLAGENSPIEGEL zum 31.12.2019

Entwicklung des Anlagevermögen

Anschaffungswerte
Vortrag 01.01.2019 Zugang Umbuchungen Abgang Stand 31.12.2019
EUR EUR EUR EUR EUR
I. Immaterielle Vermögensgegenstände
entgeldlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 181.857,96 64.071,26 0,00 0,00 245.929,22
Summe immaterielle Vermögensgegenstände 181.857,96 64.071,26 0,00 245.929,22
II. Sachanlagen
Grundstücke 0,00 468.504,82 0,00 0,00 468.504,82
Gebäude 0,00 500.620,13 4.185,80 0,00 504.805,93
technische Anlagen und Maschinen 36.226,32 5.691,49 0,00 0,00 41.917,81
andere Anlagen, Betriebe- und Geschäftsausstattung 393.259,36 130.978,06 0,00 25.319,33 498.918,09
geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 4.185,80 234.769,52 -4.185,80 0,00 234.769,52
Summe Sachanlagen 433.671,48 1.340.564,02 0,00 25.319,33 1.748.916,17
III. Finanzanlagen
Anteile an verbundenen Unternehmen 275.000,00 0,00 0,00 0,00 275.000,00
Beteiligungen 20.000,00 0,00 0,00 0,00 20.000,00
Summe Finanzanlagen 295.000,00 0,00 0,00 0,00 295.000,00
Summe Anlagevermögen 910.529,44 1.404.635,28 0,00 25.319,33 2.289.845,39
kumulierte Abschreibungen
Vortrag 01.01.2019 Zugang Abgang Stand 31.12.2019
EUR EUR EUR EUR
I. Immaterielle Vermögensgegenstände
entgeldlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 82.875,72 33.207,00 0,00 116.082,72
Summe immaterielle Vermögensgegenstände 82.875,72 33.207,00 0,00 116.082,72
II. Sachanlagen
Grundstücke 0,00 0,00 0,00 0,00
Gebäude 0,00 2.718,00 0,00 2.718,00
technische Anlagen und Maschinen 3.117,00 4.125,00 0,00 7.242,00
andere Anlagen, Betriebe- und Geschäftsausstattung 199.836,96 74.933,11 19.275,00 255.495,07
geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 0,00 0,00 0,00 0,00
Summe Sachanlagen 202.953,96 81.776,11 19.275,00 265.455,07
III. Finanzanlagen
Anteile an verbundenen Unternehmen 0,00 0,00 0,00 0,00
Beteiligungen 0,00 0,00 0,00 0,00
Summe Finanzanlagen 0,00 0,00 0,00 0,00
Summe Anlagevermögen 285.829,68 114.983,11 19.275,00 381.537,79
Buchwerte
Stand 31.12.2019 Stand 31.12.2018
EUR EUR
I. Immaterielle Vermögensgegenstände
entgeldlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 129.846,50 98.982,24
Summe immaterielle Vermögensgegenstände 129.846,50 98.982,24
II. Sachanlagen
Grundstücke 468.504,82 0,00
Gebäude 502.087,93 0,00
technische Anlagen und Maschinen 34.675,81 33.109,32
andere Anlagen, Betriebe- und Geschäftsausstattung 243.423,02 193.422,40
geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau 234.769,52 4.185,80
Summe Sachanlagen 1.483.461,10 230.717,52
III. Finanzanlagen
Anteile an verbundenen Unternehmen 275.000,00 275.000,00
Beteiligungen 20.000,00 20.000,00
Summe Finanzanlagen 295.000,00 295.000,00
Summe Anlagevermögen 1.908.307,60 624.699,76
Vorheriger ArtikelMain-Spessart-Solar Invest GmbH – Eigenkapital sinkt um über 50%
Nächster ArtikelVIVAT Exclusive GmbH – ein bilanziell überschuldetes Unternehmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here