Start Politik Martin Dulig als Ostbeauftragter – aber hoffentlich nur von Radebeul-Ost

Martin Dulig als Ostbeauftragter – aber hoffentlich nur von Radebeul-Ost

46
Martin Dulig
Martin Dulig | © Sandro Halank CC-BY-SA 3.0

Nicht doch, lieber Olaf Scholz. Wollen Sie wirklich daran gedacht haben, Martin Dulig zum Ostbeauftragten zu machen, dann habe ich die falsche Partei gewählt. Martin Dulig hat doch in Sachsen so gar nichts auf die Reihe bekommen als Wirtschaftsminister und ist eigentlich nur „titelgeil“, mehr nun wirklich nicht.

Ich hoffe, Sie wissen, dass eben jener Martin Dulig darauf bestanden hat, den Titel des 2. stellvertretenden Ministerpräsidenten zu bekommen. Eine Funktion, die es in keiner anderen Landesregierung gibt. Man behauptet sogar, dass Martin Dulig, hätte er dieses Zugeständnis nicht bekommen, die Koalition in Dresden hätte platzen lassen.

Martin Dulig und Henning Hohmann stehen in Sachsen für den Niedergang der Sachsen SPD, so einen Mann jetzt noch zu einer wichtigen Person für den Osten zu machen, wäre ein Treppenwitz der Geschichte. Aber ein ganz, ganz schlechter.

Vorheriger ArtikelDelticom AG: BaFin setzt Geldbuße fest
Nächster ArtikelDie CO.NET Verbraucher­genossenschaft eG zum vierten Mal in Folge Wachstums­­champion! Gesucht wurden die 500 am stärksten wachsenden deutschen Unternehmen – wir wurden gewählt! Bezahlte Auszeichnung?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here