Start Allgemein Schlag gegen Bandenkriminalität im Internet

Schlag gegen Bandenkriminalität im Internet

19
Alexas_Fotos / Pixabay

Mehr als 250 betrügerische Webseiten hat man bei Europol in den letzten Monaten ausgemacht, und Europaweit dazu ermittelt. Auch wir warnen ja seit Jahren vor der einen oder anderen Abzockseite, aber wenn diese Seite kein Geld mehr einbringt, dann macht das Betrügernetzwerk eben mal schnell eine neue Webseite auf. Damit könnte nun, zumindest bedingt, einmal Schluss sein, denn Heute nun gab es Verhaftungen und Durchsuchungen in ganz Europa.

Die Fäden der Ermittler laufen in Braunschweig zusammen, am Mittwoch schnappt ihre Falle zu: Zeitgleich durchsuchen Beamte Callcenter in Bulgarien und IT-Dienstleister in der Ukraine. Im Fokus außerdem: ein Privathaus sowie ein Unternehmen auf Zypern. Es wird verdächtigt, im großen Stil Geld gewaschen zu haben. Nach NDR Informationen wird auf der Mittelmeerinsel auch ein mutmaßlicher Drahtzieher des Netzwerks verhaftet. Er ist nach Zahlung einer hohen Kaution wieder auf freiem Fuß. Der Auslieferungsantrag ist gestellt. Die Polizei sichert zahlreiche Datenträger.

An den Durchsuchungen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia haben auch Ermittler aus Braunschweig und Rostock teilgenommen haben. Die bulgarischen Behörden haben dazu ein Video veröffentlicht.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Polizei-Braunschweig-Schlag-gegen-europaweite-Finanzbetrueger,cybercrime198.html

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Schlag-gegen-Finanzbetrueger-Hilfe-fuer-Opfer-geschaltet,cybercrime210.html

Vorheriger ArtikelFinvest Capital GmbH, Düsseldorf: BaFin ordnet Einstellung und Abwicklung des Einlagengeschäfts an
Nächster ArtikelMisstrauensvotum gegen den Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here